Wenn sich Kunden und Konkurrenz wundern

Wie zeigt man, dass ein Retailer nicht nur in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis die Nase vorne hat, sondern die Konkurrenz auch als Arbeitgeber aussticht? Mit harten Fakten, die Anstoss zur Diskussion gaben und für ein grosses Medienecho gesorgt haben.

Drei unterhaltenden Spots, in denen wir Personen zeigen, die sich unter anderem darüber wundern, wie Aldi es macht, dass seine Mitarbeitenden so zufrieden sind. Dabei geben sie sich die Antwort gleich selbst, mit teils fantasievollen Vorstellungen. Wie man es bei Aldi Suisse tatsächlich macht, wird in darauffolgenden Nachklappern verraten. Aber auch die Konkurrenz wundert sich über die vielen Vorteile der Aldi-Mitarbeitenden wie wir, mit einem Augenzwinkern, auf drei weiteren Sujets zeigen, die in Form von Display- und Social-Ads sowie OOH-Plakaten die nationale Kampagne abrunden. Und so viel sei verraten: wir haben damit nicht nur die immens wichtige Diskussion rund um die Anstellungsbedingungen der Retailbranche angeregt, sondern auch ein regelrechtes Medienfeuerwerk ausgelöst. Selbst einer der grössten ALDI-Konkurrenten wollte sich einen Kommentar dazu nicht nehmen lassen.

Aldi_Employer_Branding_Mood.jpg
aldi_Spot_mood.jpg

Employer Branding, Kampagne, 2021
Kunde: Aldi Suisse
Agentur: Inhalt & FormExecutive
Creative Director: Karin Estermann

Creative Director Text: David Hugentobler
Texter: Yannick Lippuner 
Art Director: Pauk Labun, Hekuran Avdili
Grafik: Caroline Minar
Filmproduktion: Solid & Hallerfilm AG

Image-Kampagne, 2020
Die neue Markenbotschaft «Mehr fürs Leben» und die aktuelle Imagekampagne. Im Spot fragt eine alte Dame, was dieser Slogan genau bedeutet.